Hauptmenü

Ältere Ausgaben

Anmeldung



Da Vinci - Ausstellung PDF Drucken E-Mail
Vom italienischen Genie zum universellen Mythos - so der Titel der Ausstellung, die in der Scuderia Grande der Reggia di Venaria in Turin bis 29. Januar 2012 zu sehen ist. Die einmalige Auswahl erinnert an die außerordentliche Persönlichkeit einer der bedeutendsten Italiener aller Zeiten: Leonardo da Vinci. Die Ausstellung stellt u.a. erstmalig eines der Meisterwerke der savoyischen Sammlung zur Schau: Leonardos Selbstbildnis, die bekannte Rötelzeichnung, die in der Turiner Königsbibliothek aufbewahrt wird. Um das Kunstwerk herum, das dank seines künstlerischen Werts und der zahlreichen, ihm zugeschriebenen Bedeutungen weltberühmt ist, werden in einer spektakulären Inszenierung weitere Originalwerke präsentiert. Porträts seiner Schüler, Skulpturen und Gemälde berühmter Künstler, die im Laufe der Jahrhunderte von Leonardos Genie inspiriert wurden ergänzen die Ausstellung. Weitere Informationen unter: www.leonardoallavenariareale.it
 
Echt gute Italiener - Erfolgsgeschichten PDF Drucken E-Mail
Meister-Pizza, auch glutenfrei

Meister-Pizza, auch glutenfrei Zentrales Werk der Ausstellung in Turin ist das späte Selbstbildnis von Da Vinci. immagini: Zumechtenitaliener.de 2, ENIT Gute und echte Kochkultur aus Italien hat es in Deutschland nicht leicht. Oft haben wir sehnsüchtig in Richtung Süden geblickt und uns gefragt - wo finde ich einen echten Italiener, der auch mal Hinweise oder kulinarische Informationen gibt und vielleicht mal mit mir über die Genüsse seiner Heimat philosophieren kann? Wir waren im „Paradiso da Carlo“ wo sich Carlo Minisgallo gern über Bräuche und Gerichte seiner Region unterhält. Er stammt aus der Region Apulien vom schönen Salento und mit seiner Frau Nicole, die sich aufmerksam aber nicht aufdringlich um den Service kümmert, gehen beide nebenbei öfters mal ihrer Lieblingsbeschäftigung nach: Der Pizza-Akrobatik. Der schöne Pizzaofen im Saal dient als Kulisse und unter dem „Oh!“ und „Ah!“ der staunenden Gäste fliegen die Pizzen durch die Lüfte. Carlo zeigt uns die vielen Pokale und Auszeichnungen. Auf den einen ist er ganz besonders stolz, der Pokal der Pizza-Akrobatik-Weltmeisterschaft 2008. Heute noch ist er Mitglied der „Accademia Nazionale Italiana Acrobatica Pizzaioli“ und war schon des Öfteren als Gast bei Veranstaltungen des Akrobatik- Weltmeisters Umberto Napolitano - auch bekannt als Gründer der Vereinigung der Pizzaioli in Europa A.P.I.C.E. Früh stellte sich Carlo der Herausforderung zum Thema glutenfreier Küche und begann vor langer Zeit, seinen Gästen geschmackvolle Pizza- und Pastagerichte anzubieten. Heute noch gilt er unter den italienischen Gastronomen deutschlandweit als kostbarer Berater für mediterrane Ernährung ohne Zöliakie-Einschränkung. Herrlicher Sommertreffpunkt ist die „XXL“- Terrasse, aber auch sonst findet man im großen, gemütlichen Saal immer einen freien Platz. Alles Gute, Campione, auch fürs Jahr 2012, wünscht das Team von „zum echten Italiener.de“.
 
Neu in Heidelberg PDF Drucken E-Mail
Trattoria Vecchia BariDie Trattoria Vecchia Bari wurde Ende November feierlich eröffnet und bietet ihren Gästen 70 Sitzplätze in einem typisch apulischen Ambiente - denn der Namen Vecchia Bari hat Inhaber Rocco Cafaro nicht zufällig gewählt. Damit folgt die Trattoria dem aktuellen Trend zu exzellenter, regionaltypischer Küche, und verabschiedet sich zusehends von der Mainstream-Italo-Küche, die ohnehin schon tausendfach Nachahmer gefunden hat. Dennoch darf die Pizza bei Rocco nicht fehlen - und wird traditionsgemäß in einem großen Holzbackofen mit rotierender Steinplatte zubereitet.
 
Der Nabel der Gelato-Welt PDF Drucken E-Mail
52. Ausgabe der Eis-Messe in Longarone

Der Nabel der Gelato-Welt Einmal mehr hat sich die Internationale Eis-Ausstellung MIG in Longarone als das Zentrum der handwerklichen Eiskunst profiliert - über 26.000 Besucher aus 45 Ländern sowie die stetige Präsenz der wichtigsten Aussteller in diesem Segment unterstreichen, wie sehr eine historisch gewachsene Messe nach wie vor mit den „großen“ Marketing-Messen mithalten kann. Unter den wesentlichen Neuheiten sind der Geschmack des Jahres zu nennen, der in Italien das Pistazieneis sein wird. Für Deutschland trifft der Verband der Eishandwerker Uniteis e.V. eine eigene Auswahl - die fällt für 2012 auf die Geschmacksrichtung „Cremino“ - gemeint ist ein Schokoladeneis, das auf eine besondere Mischung des Herstellers Fiat zurückgeht. Das Rezept kommt also aus Turin und beinhaltet drei verschiedene Schokoladenarten, Gianduia und Haselnüsse - aber wir alle werden es im Laufe des Jahres 2012 noch besser kennnlernen. Der Wettbewerb „Coppa d‘Oro“ wurde in der Kategorie Haselnusseis entschieden und ging bei dieser Ausgabe der MIG nach Deutschland - genauer an Diego Candussi, der eine Eisdiele in Landshut sein eigen nennt. Auf dem dritten Platz nach ihm folgte Andreas Spadotto, der aber den ersten Platz bei den unter 30-Jährigen belegte - so könnte man von einem Doppelsieg für Italiener in Deutschland sprechen. Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung der Messe war die Einberufung mehrerer Gesprächsrunden - unter anderem zu den Themen: „Wie kann man die Qualität vom handwerklichen Speiseeis kommunizierbar machen?“ sowie „Eis und Prosecco: Zeugnisse des echten Made in Italy und ihre Synergiemöglichkeiten“. Auch dem Nachwuchs in der Eisdiele, vor allem in Anbetracht der laufenden Ausbildungen in Deutschland, wurde viel Raum gegeben, um sowohl die Ausbildungen attraktiver zu machen als auch um die bereits eingestiegenen Azubis stärker zu fördern und zu motivieren.
 
PDF Drucken E-Mail

A tavola! erhält den ComItEs-Preis!

Hannover, 02.12.2011 - Gegen Ende des 6. Jahres seit ihrer Gründung erhält die Zeitschrift A tavola! auch offizielle Anerkennung.

Am 02. Dezember 2011 überreichten der Generalkonsul von Hannover, Dott. Gianpaolo Ceprini, sowie der Präsident des niedersächsischen Komitees der Italiener im Ausland, Giuseppe Scigliano, den ComItEs-Preis an die Redaktion - für außerordentliches Engagement und Professionalität bei der Verbreitung der italienischen eno-gastronomischen Kultur im Ausland.

 

Eine besondere Ehre, zumal es der erste ComItEs-Preis ist, der einer Zeitschrift verliehen wird! Wir freuen uns über diese Anerkennung - und bedanken uns bei unseren Lesern und Kunden, denn Sie haben es uns ermöglicht, so weit zu kommen! Wir sehen in diesem Preis den Ansporn, weiterhin wie bisher als Forum für Gusto und Cultura all‘italiana in ihren höchsten Formen einzustehen.

 

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 2

Partner

Auszeichnung

SEO Søgemaskineoptimering - SEO
Adami Partners